DLØVG - Aktivitäten und Informationen

(Die Antenne nebenan kann helfen!)

Abschlussbericht zum Contest- und Ausbildungswochenende  => Link

Gemeinsames Ausbildungswochenende mit den Katastrophenschutz-Helfern, der Notfunk-Gruppe im OV V11 und dem Contest-Team DF5A in Ludwigsburg.
Thema war Notfunk und wie können Funkamateure helfen und Unterstützung leisten.
Zusammen wurden die Antennen aufgebaut und die Stromversorgung gesichert. An Beispielen von Funkverbindungen wurde gezeigt, mit welcher Technik und welchen Betriebsarten Funkamateure Informationen übertragen können.
Der Contestbetrieb zum IARU Region 1 Fieldday in SSB startete dann 13:00 Uhr UTC. Auch hier arbeiten Funkamateure in Europa unabhängig vom Stromnetz unter feldmäßigen Bedingungen mit dem Ziel, viele Funbkverbindungen (QSO`s) zu anderen Stationen herzustellen.
Wir erreichten 320 Stationen in 67 Länder.

Die Meinung aller Beteiligten ist, dieses sollte nicht die letzte gemeinsame Aktivität sein! 
Auch die OZ berichtete am 05.09.2016 über diese gemeinsame Aktivität.

Heute am Vatertag (05.05.2016)  montierten wir den neuen Beam. Das Boomrohr sowie die Strahler/Reflektoren hatten wir bereits vor 2 Wochen konfektioniert.
Heute stand also die Endmontage am Boden - der Transport auf den Turm - die Montage der Antenne am Standrohr - das Ausrichten mit dem Rotor und eine Anschlußmessung an. Dank der vielen helfenden Hände war es mit einigen Mühen geschafft!

Die Antennenmessung bestätigte unsere Erwartungen - das erstes CW - QSO mit neuer Antenne führte Uli auf 20m.
Nach getaner Arbeit war der Grill schon heiß und wir widmeten uns dem leiblichen Wohl - es war ja Vatertrag.
Danke an die Turmbesatzung DO2Vi, DL2NTE, DL9GND und der Bodentruppe DM5AA, DL2KWW, DL3KWR, DL3KWF, DL1THB.

Notfunkgruppe beim THW in Stralsund

Am 24.02.2016 stellte sich die Notfunkgruppe unseres OV beim THW in Stralsund vor.

Zu Beginn wurden uns (Thorsten, René u. Harald) der beeindruckende Gebäudekomplex und die moderne Technik gezeigt.

Jeden Mittwoch ist dort Treff für die Ausbildung und Wartung der Technik in den einzelnen Gruppen. Durchschnittlich kommen jeden Mittwoch stets 25 bis 30 THW-ler (Frauen u. Männer) - beachtlich!

Im Anschluß stellte Thorsten unsere Notfunkgruppe vor. Er zeigte in einem Vortrag, welche Möglichkeiten die Funkamateure besitzen, um zusätzliche Kommunikationswege bereitzustellen.

Dieses wird nicht das letzte Treffen bleiben - Interesse an einer Zusammenarbeit bei zukünftigen Aktivitäten ist auf beiden Seiten vorhanden. Als nächstes wird es einen Gegenbesuch des THW-OV Stralsund bei DLØVG in Gützkow geben.

 

Das Sturmtief HEINI hat heute den Spiderbeam und die X200 in Gützkow zerstört.

Sicherungsmaßnahmen wurden getroffen.
 

Bei offenem Wetter werden die Antennenteile geborgen.
 

Dies ist bereits der zweite Sturmschaden in diesem Jahr!

Die 168m-Delta-LOOP hat den Sturm überstanden und ist einsatzbereit.

 

// 18.11.2015 //

Unser 2m - Relais DB0GWD (145,675 MHz / -0.6 MHz Ablage) hat seit heute eine Notstromversorgung.
Mit dem 110Ah-Akkupack an der unterbrechungsfreien Stromversorgung ist bei einem eventuellen Stromausfall z.Z. ein autarker Betrieb für mehr als 48 Stunden möglich (angenommenes Verhältnis von 1:5 zwischen Senden und Standby).

Danke an Christian und Thorsten für die Montage.     //23.10.2015//