Der Seefuchs wurde vom Sea-Eye e.V. erworben und wird ab Mai auf Rettungsfahrt vor der libyschen Küste gehen. Link: Sea-Eye e.V.


Viele OM unseres Ortsverbandes haben Fahrten mit dem Seefuchs unternommen ... Ruden, Bornholm, Kaliningrad u.a. - immer eine Kombination aus Amateurfunk/MM und Erholung. Hier nochmals unser Dank an die Mannschaft (besonders an Claus und Henry) für die reichhaltige Verpflegung und gute Betreuung.
Link: Tschüss Seefuchs
Claus wurde von der Reporterin gefragt, was seine schönsten Fahrten waren.
Antwort Claus: "Die Fahrten mit den Funkern." (
klick hier)
(09.04.2017)

Videos:    Bornholm     Kaliningrad

Die Remotestation bei DL0HGW ist nun experimentel über das Internet steuerbar.

Die Antennenauswahl sowie das Sicherheitskonzept wurden überarbeitet und umgesetzt. Die Bedienung und Steuerung der Station erfolgt über die Internetseite der Remotestation.

Sicherheitstechnisch ist eine automatische Abschalteinrichtung vorhanden, welche zeitgesteuert und unabhängig von eine Internetverbindung die Station vom Netz trennt und alle Antennen erdet.
... 24.03.2017 ...

Die QSO-Party wird alljährlich als ein allgemeiner Aktivitätstag angeboten.
Daher ist es verständlich, daß die Erwartungen der Aktiven kaum erfüllbar sind.
Die Anzahl der Teilnehmer (insbesondere aus entfernteren Gegenden Deutschlands),
die Ausbreitungsbedingungen und parallel laufende Conteste bestimmen den
an Punkten meßbaren Erfolg. Seit der ersten Party 2003 ist die Teilnehmerzahl
zurückgegangen. Immerhin sind wir inzwischen 14 Jahre älter geworden ...
Die Wiederhörensfreude und der Respekt vor dem Alter der QSO-Partner sind neben
dem Funken mit neuen Stationen Merkmale der Party. Der älteste OP in CW war
Franz DL2AXM mit 95 Jahren!
Die Teilnehmer aus unserem OV boten insgesamt 923 Punkte:
DH5BS  DLØVG  DL1THB  DL2MAL  DL2KUM  DL3KWF  DL3KWR  DL4KUG  DL5KWG 
DL9GHT  DL9GND  DM5UAA  DN1HGW (OP Armin)  DO2VI

 

Mit viel Engagement und Zielstrebigkeit haben DG0KF, DM2DXA, DM5UAA mit Unterstützung weiterer OMs die Station in den Kunstwerkstätten komplett neu eingerichtet. Nach den Antennen und einem neuen Transceiver kam nun die Ausrüstung als Remotestation. So konnte ich die ersten Tests am 02.11.2016 durchführen. Uwe hatte zuvor unseren "UKW-Platz" im Shack (Computer mit Windows 10) mit dem erforderlichen Equipment ausgestattet und eingerichtet.
Das Wochenende 05./06.11. bot sich mit dem UR-DX-Contest für einen ausgiebigen Test an: zügiger CW-Betrieb, fast ausschließlich CQ. Durch die internetbedingte Signalverzögerung waren kaum Einschränkungen gegenüber dem Direktbetrieb zu spüren. Gelegentliche kurzzeitige Aussetzer auf dem Empfangssignalweg behinderten den Contestbetrieb nicht. Harald, DL1THB, hatte allerdings solche Aussetzer auch auf dem gesendeten Signal beobachtet. Die Verbindung Computer-TRX wie auch die TRX-Steuerung über das Win-Test-Contest-Programm waren zuverlässig. Nach 12 Stunden Funkbetrieb standen 450 QSOs auf den Bändern 80m, 40m, 20m und 15m im Log. Der Beam und die Loop haben sich bewährt.
Damit steht in unserem OV eine modern eingerichtete Station zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung. Dank an alle Aktiven und Sponsoren.
Bitten wir nun den Weihnachtsmann um das zusätzliche Equipment für die künftigen Nutzer.
Hardy DL3KWF (06.11.2016)
 
    =>Mitschnitt/DL1THB vom HSC-Contest

Thorsten, DL2NTE brachte einen interessanten Vortrag von DH5IS zum Thema D-Star mit:
"D-STAR mit dem Kenwood TH-D74"

Link: D-Star mit dem TH-D74.pdf