Aktuelles aus und für den Ortsverband 

 

Der neue Sender für´s D-Star Relais ist nach dem Neuabgleich und Anbau eines größeren Kühlkörpers bereit für den Einsatz. Es ist auch ein Datentransceiver T7F der zur PR-Zeiten als Bausatz erhältlich war. Vorteil ist der geringere Ruhestrom, sowie auch eine geringere Stromaufnahme beim Senden bei gleicher Ausgangsleistung, gegenüber dem bisherigen Motorola Betriebsfunkgerät, welches in der letzten Zeit schon merklich unter Altesschwäche leidet. Des weiteren ist diese Baugruppe durch die Baumappe sehr servicefreundlich.

Der Austausch erfolgt bei einem Aufstieg in den nächsten Tagen.

Danke Andreas DL5CG für die Beschaffung des T7F.

 

An der Notfunk-Klubstation wurde die Ausrüstung vervollständigt:

Digitale Sendearten und RMS-Express für das WinLink-Netzwerk wurden mit dem KW-Notfunkkoffer und Laptop erfolgreich konfiguriert und praktisch erprobt.

Damit verfügen wir jetzt in Gützkow über eine voll einsatzfähige portable Notfunkausrüstung für Kurzwelle.

Con - DM5AA

Am 23.06.2017 wurde das Kabel für den Internetanschluß der Klubstation DL0HGW verlegt und angeschlossen. Erste Test´s zeigen, das nun die Daten gleichmäßiger, als bei der WLAN-Verbindung, übertragen werden. Die Echtzeitamateurfunkanwendung an der Klubstation sollte nun stabiler funktionieren.

 

Mit der Wiederinbetriebnahme des D-Star-Relais, nach den Umbauarbeiten auf dem Turm konnte auch der neue Antennenstandort in der oberen Laterne für das Relais in Betrieb genommen werden. Die Antenne ist nun nochmal 13 m höher gekommen und ist jetzt 90m über NN. In den letzten 4 Wochen, seit der Wiederinbetriebnahme, wurden umfangreiche Test´s unternommen. Sendeseitig ist das Relais nun mobil im Auto nochmal 15km weiter im Radius gut aufzunehmen. Im Nahfeld ist das Signal, auch in schwierigen Ecken besser geworden. Empfangsseitig ist es auch bedeutend empfindlicher geworden. Selbst an Orten wo es früher nicht ging, reicht jetzt minimalste Leistung. Bei Betrieb mit Mobilleistung, kann über das Relais gearbeiten werden, solange man es hört. Der Aufwand den Antennenstandort nach oben zu legen, sowie die Optimierung des Empfängers hat sich gelohnt.

15.06.2017 Dirk DG0KF

Optimierung der NVIS-Antenne und Erprobung mit dem Notfunkkoffer DL0VG.

Die Antenne kann jetzt ohne zusätzlichen Tuner betrieben werden und die Messergebnisse zeigen Resonanz in den Bändern. Ein erfolgreicher Nachmittag in Gützkow.

Con - DM5AA - 14.06.2017