OV Greifswald / V11

Aktuelle Termine

Mi Dez 20 @15:30 -
DL0VG
Fr Dez 22 @17:00 -
DL0HGW-Treff

Wer ist online

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Login Form

DLØVG - Aktivitäten und Informationen

(Die Antenne nebenan kann helfen!)

Heute am 19.12.2013 wurde die Notfunkstation DLØVG in Gützkow im Beisein von Herrn Dirk Scheer, Beigeordneter der Landrätin, offiziell eingeweiht.

Herrn Scheer wurden die Technik und die Möglichkeiten der Funkamateure bei der Kommunikationsunterstützung in Notfällen erläutert und anhand von Beispielen gezeigt. Groß war die Freude, dass wir in zukünftige Konzepte für den Katastrophenschutz integriert und Möglichkeiten der finanziellen und materiellen Unterstützung unserer Ausrüstung geprüft werden.

Herr Scheer sprach uns begeistert seine Anerkennung für unser Engagement bei der Einrichtung der Notfunkstation in der doch kurzen Zeit von 3 Monaten aus. Es ist schon viel erreicht - jetzt heißt es für uns, unsere Technik und die Klubstation weiter zu vervollständigen und auch regelmäßig zu nutzen.

Am Montag, den 18.11.2013 fand in der Feuerwehrtechnischen Zentrale Gützkow eine Ausbildungsveranstaltung der Technischen Einsatzleitung (TEL) "Mitte" des Landkreises Vorpommern-Greifswald statt. Im Falle einer größeren Einsatzlage organisiert und koordiniert die TEL die Zusamenarbeit aller Einsatz- und Hilfskräfte. Wie schon auf dem letzten OV-Abend angekündigt, war die Notfunkgruppe des OV V11 zu dieser Veranstaltung eingeladen.
Wahrgenommen wurde der Termin durch Con, DM5AA als Leiter der Notfunkgruppe und Thorsten, DL2NTE als "Verbindungsmann" zur Kreisverwaltung / Leitstelle.
In einem etwa halbstündigen Vortrag haben wir anhand unserer Homepage und den Veröffentlichungen des DARC unseren Funkdienst mit seinen vielfältigen Möglichkeiten vorgestellt. Die bisherigen und die zukünftig geplanten Aktivitäten unserer Nortfunkgruppe wurden ebenfalls erläutert.
Der Abend verlief in lockerer Atmosphäre und es wurden im Gespräch Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit erörtert. Offene Fragen bestehen sicher noch in der Organisation von gemeinsamen Übungen, ohne die sicher nichts läuft und in der personellen Einbindung der "Notfunker" bei einem wirklichen Ernstfall - von der Erreichbarkeit bis hin zur Entschädigung für eventuelle Verdienstausfälle oder auch den Versicherungsschutz. Der Anfang ist aber auf jeden Fall gemacht; jetzt heißt es, weiter dran zu bleiben.

Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall das Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit, das noch einmal bekräftigt wurde durch die Einladung des Kreiswehrführers, diese Präsentation in den anderen beiden TEL des Landkreises (Nord und Süd) zu wiederholen. Außerdem werden wir die Klubstation in Gützkow bei einer der nächsten Ausbildungsmaßnahmen der "Technischen Trupps" (das sind die Kameraden der TEL, die für die Kommunikation zuständig sind) in Gützkow vorstellen.

DL2NTE

01.Nov. 2013 - Erste Teilnahme von DLØVG am Notfunk-Rundspruch mit Con, DM5AA am Mike.

 

Info: Ein neuer PC für die Notfunkstation in Gützkow im Zulauf. Die Kosten wurden von den Notfunkmitgliedern übernommen.

Heute wurde in Gützkow die Luft verdrahtet und eine 168 m-Loop aufgebaut. Auch der Regen hat nicht gestört. Nach etwa 4 Stunden waren die Arbeiten beendet und die Theorie wurde erfolgreich durch die Praxis bestätigt. Danke an Uli, die Berechnungen haben ufb gestimmt!

Arbeitsschritte:

  • Antennendraht abmessen und Loop konfektionieren
  • Hühnerleiter zusammenbauen
  • Loop aufspannen
  • Versorgungsleitungen anschließen
  • Ausprobieret wurden die Bänder von 160m bis 10m , einschließlich WARC-Bänder

Das Ergebnis ist sehr gut - auf allen Bändern wurde mit dem Tuner ein SWR von 1:1 erreicht!

Gützkow 15.10.2013:   Danke an Con-DM5AA, Thorsten-DL2NTE, Harald-DL1THB

Kabelkanal für die Antennenkabel und auch gleich noch ein paar Regalträger sind im Shack montiert.

Die Vorbereitungen für die Installation der Loop wurden mit erledigt. Seile und Rollen an den Antennenmasten für die Loop sind geprüft und montiert.

Nächster Termin: Loop konfektionieren und aufhängen.

 

Danke an Dirk-DG0KF, Rainer-DM1RM und Thorsten-DL2NTE